Für die Altersklassen 9 bis 13 wie auch für Betreuer und Trainer war es ein langer Tag bei heißem Wetter und wenig Schatten. Mit Schirmen, nassen Handtüchern und mitgebrachten Erfrischungen wurden die teilweise sehr langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Disziplinen überbrückt. Dennoch schlugen sich die jungen Sportlerinnen und Sportler tapfer und konnten teilweise neue Bestleistungen erzielen.

  • Katrin Lindner
Links